Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein

Filmposter Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein
Version: Digital 2D
Land/Jahr: Österreich / 2018
Genre: Drama, Familia
Regie: Rupert Henning
Darsteller: Valentin Hagg, Karl Markovics, Sabine Timoteo
Laufzeit: Ca. 134 Min.
Altersfreigabe: Ab 12 Jahren
Einlass: 30 Minuten vor Filmbeginn (Ticketpreise ->)

Spieltage

Reservieren

Paul Silberstein kommt aus gutem Hause, ist für seine zwölf Lebensjahre hervorragend gebildet und drückt sich zuweilen wie ein Doktorand aus. So richtig glücklich ist er aber dennoch nicht. Sein strenger Vater, ein alteingesessener Wiener Patriarch, will den Sohnemann in ein Klosterinternat stecken, seine Mutter weiß nicht so recht, wie sie unter dem despotischen Ehemann sie selbst sein kann, und Pauls großer Bruder hat in seinem Vater ganz offensichtlich ein (strenges) Vorbild gefunden. Trotz des Gefängnisses, das das Internat darstellt, versucht Paul, das Beste aus seiner Situation zu machen. Doch bald schon reicht ihm das nicht mehr, er will ausbrechen und sein eigenes Leben führen. Nicht etwa das, was andere Menschen für ihn vorgesehen haben, sondern jenes, das ihn in seiner lebhaften, fantasiereichen Vorstellung zu einem erfüllten, selbstbestimmten Leben bringen kann. (skip.at)


Reservieren

Telefon: +43 (0) 664 27 87 573 

oder per Formular:

Reservierung erst gültig nach die Bestätigung durch Bua's Filmszene Ottensheim.

Film: Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein

Was ist die Summe aus 1 und 2?

Zurück